Dieses Jahr zum 1. Anrollern haben wir uns das Treffen der Kieler entschieden. Damit nichts schief geht wurden die Roller am Vortag nochmals gescheckt.

Nachdem der Roller von Sven am Wochenende vorher die Kupplung geschrottet hatte, gab es erstmal neue Belege. => OK

Martin hat an an Seinem Roller einen Auspuff montiert und dabei festgestellt, dass der Schlauch vom Hinterrad in den Felgenhälften eingeklemmt war und beim Lösen der Mutter sofort Luft gelassen hat. Neuen Schlauch verbaut. Besser jetzt als auf der Tour. => OK.

Thomas hat bei seiner PX nochmals den Zündzeitpunkt Pi * Auge eingestellt und die Hauptdüse geändert. => OK

Bei meinem letzten Check fiel mir der lockere Endschalldämpfer auf.
Mist, das Lochrohr im Dämpfer ist wieder abgerissen und nur noch 2 von 4 Popnieten halten den Topf. Also runter mit dem Auspuff und den S&S Auspuff drunterschrauben.
(da war doch noch was mit Vollgas? Egal Kümmere ich mich später drum) => OK
Die Rampe zum Basteln ist prima. Auf den Knien Rutschen hat ein Ende.

Also am Sonntag:
Treffen Stadie 10:00 Uhr in Wirklichkeit erst 9:00 verdammte Zeitumstellung. Das machen die immer zu geplanten Treffen.

Petra,Sven,Marco,Martin,Pasquale, Philipp und Jens.
Abfahrt zur Esso Tankstelle in Itzehoe

Dort Treffen mit Alfons und Thomas.
Thomas hat sich doch für die PX entschieden.
Sven und ich tanken sicherheitshalber nochmal.

Bei mir war für 40 Km ein Verbrauch von 2,5 Liter = 6,25 Liter auf 100 Km
Über Verbrauch redet man nicht, man hat ihn.

11:20 Abfahrt Richtung Kiel.
Ich fahre voran….. Warum eigentlich? Ich kenn den Weg ja gar nicht.
Aber statt Bescheid zu geben, dass ich hätte abbiegen sollen, fahren alle brav hinterher. Also Kampfwende und Alfons übt sich nun als Scout.

Nun hat es Thomas mit der PX erwischt. Die Kupplung hält nur bis 70 km/h, danach rutsch Sie durch. Er fährt zurück und kommt mit dem Automaten hinterher.

Kurzer Halt bei Würger King. Philipp muss erst mal frühstücken.
Nun wird es zeitlich ein wenig eng, also keine Experimente mehr. Nun kommt neue Technik in den Einsatz. Martin hat ein TomTom und fährt nun voran. Klappte perfekt.

Ankunft in Kiel. Thomas ist bereits schon da. Er ist alleine über die Autobahn gehechelt. Respekt.

Nun startet die Ausfahrt. Zunächst die großen Maschinen mit der großen Runde. Zunächst ging es Richtung Laboe. Die Kiter waren überrascht über so viel Lärm und Blech.
Dies war aber nur eine Raucherpause.
(So ein Blödsinn, wir haben früher während der Fahrt geraucht. Deswegen hatten damals Viele die Pinnen-Scheibe.)
Netter Ausblick auf die Kieler Förde, aber Kalt ist es schon. Ist auch schon lange her dass wir bei solchen Bedingungen freiwillig zum Surfen in die Ostsee gesprungen sind.

Nun ging es weiter Richtung Preetz. Großer Parkplatz mit kleinem Imbiss. Die Fuffies sind schon da. Die Schlange zum Imbiss reicht bis zur Straße. Was soll denn das? Draußen steht eine Hütte mit großem aber nicht im Einsatz befindlichem Rundgrill. Also kein Bier, Kaffee oder Wurst.

Nach kurzer Begehung Weiterfahrt über Preetz zum Tanken nach Plön in die Fußgängerzone zum Essen in die „Eisenpfanne“. Die Karte der italienischen Speisen wurde von Pasquale erstmal korrigiert. Trotzdem bekamen wir super leckeres Essen serviert.
Außerdem war es schön warm in dem Laden.

Letzte Etappe über Neumünster nach Hause. Irgendwer blieb irgendwo irgendwie immer an irgendwelchen Ampeln und Bahnübergängen zurück. Keine Namen.

Dann sahen wir das Schild Richtung Hamburg und der Befehl hieß „Rechts schwenk marsch“ und auf Pasquale warten, der uns wieder entgegenkam. Waren wir wieder zu langsam?

Die Itzehoer waren bereits außer Sicht.

Über Bad Barmstedt Quickborn zurück zu Stadie. Auf der Landstraße kurz vor Borstel hieß es mal wieder richtig Gas geben und das fiel mir das Problem mit dem S&S Auspuff wieder ein:
Ab 100 km/h ging der Reso eigentlich erst richtig los. „Geil“
Aber der Kolben fing auch gleich wieder mit dem Klingeln an.
Mist das muss ich jetzt mal Ändern. 1. Ansatz: anderer Zylinderkopf.
Hab kein Bock mehr hier den Klingelkasper zu machen.

Aber alle sind heile wieder zuhause und durchgefroren angekommen. Super Tag.

Anrollern in Kiel am 31.03.2019

Schreibe einen Kommentar